Alle Gutshäuser und Schlösser auf einen Blick ↓

Über uns

Gutshaus Ponstorf  Gartenseite2035 - Vorderansicht 1930gastgeber

Unser Kulturerbe – die Gutsdörfer

Ende des 18. Jahrhunderts waren die großflächigen Gutsensembles das bestimmende Element in der Landschaft jenseits der Elbe hinauf bis nach Estland. Diese bestanden aus dem Herrenhaus, als Mittelpunkt, den verschiedenen Wirtschaftsgebäuden, den Wohnbauten der Gutsleute, der Patronatskirchen und den oft weitläufigen Landschaftsparks. Diese Bauensembles – eingebettet in die großräumige Naturlandschaft – sind bis heute prägend.

Die vielen Gutshäuser, Schlösser und Herrenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern künden auch heute noch von einstiger Pracht und Größe, vor allem aber von den besonderen Wirtschaftsstrukturen in der Geschichte des Landes.

Über 2.000 herrschaftliche Anwesen befanden sich dort, mehr als 1000 davon sind heute noch erhalten. Im Zuge der Bodenreform und der gesellschaftlichen Umstrukturierung verloren die einst stattlichen Herrensitze ihre Funktion. Damit begann ein trauriges Kapitel für die heute zumeist unter Denkmalschutz gestellten Schlösser und Herrenhäuser. Nach der Wende haben Alt- oder Neueigentümer einige diese architektonischen Kleinode renoviert und restauriert. Heute sind eine Vielzahl der Schlösser und Herrenhäuser wieder mit Leben erfüllt.

Die Guts- und Herrenhäuser bilden wieder einen neuen Mittelpunkt des sozialen Lebens in einigen Dörfern und wirken so gegen Abwanderung und demografischen Wandel entgegen.

Die Gutsdörfer mit den Gutsensembles und Parks als Kulturgut der Region im gesamten Ostbaltischen Raum sind mir ein persönliches Anliegen und meine Leidenschaft. Daher findet meine Arbeit im Verein und für die touristisch genutzten Gutshäuser eine Weiterführung in der Begleitung solcher Projekte in Form von Vermittlung dieser Immobilien und in der Beratung bei Nutzungskonzepten.

Ich wünsche den Guts- und Schlosshotels allzeit nette Gäste und den Gästen einen fantastischen Aufenthalt in unserer Region.

 

Viele Grüße, Manfred Achtenhagen